DIAMANT The Metalplastic Company Logo

KONTAKT
Zentrale: +49 (0) 2166 9836 - 0
Technik: +49 (0) 2166 9836 - 69
Mo.-Fr.: 8-16 Uhr

DIAMANT MM1018 Injection-Pads machen es möglich

21. Juni 2021

Eine besondere Herausforderung bei der Montage im Stahlbau ist die Zeit, es müssen Bauwerke in vorab definierten Zeiträumen effizient zusammengebaut werden. Wenn es hierbei zu Verzögerungen durch herstellungsbedingte Toleranzabweichungen kommt, zum Beispiel, dass Maschinenbauteile an Stahlbauteile anschließen.

 

 

Die beiden Bereiche Maschinenbau und Stahlbau haben verschiedene Toleranzanforderungen, müssen aber dennoch perfekt zusammenpassen. Hier muss eine schnelle und zeitsparende Methode gefunden werden, wie diese Spalte und Klaffungen, kraftschlüssig verschlossen werden können.Eine Methode können die klassischen Futterbleche sein, die aber mit zunehmender Komplexität der Klaffungen sehr aufwendig und zeitintensiv angepasst werden müssen. Eine andere Alternative ist unser Flüssiges Futterblech MM1018 in Kombination mit dem flexiblen Applikationsverfahren „Injection-Pad“. Die Kombination eignet sich vor allem für schwierige, schnell durchzuführende Anwendungen im Stahlbau.

 

 

 

 

Zwei individuell auf die jeweilige Form der Verbindungsstelle zugeschnittene und miteinander verschweißte Folien bilden die Hülle eines Injection-Pads. Das Pads ist schnittfest und extrem dehnbar und ohne aufwändige Abdichtungsarbeiten ist es vor Ort möglich mit MM1018 Flüssig den Spalt luftblasenfrei und passgenau zu befüllen. Durch die Nutzung der Pads lässt sich der Spaltausgleich selbst bei komplexen Geometrien Zeit- und kosteneffizient durchführen.

 

 

 

 

Beim Metallpolymer MM1018 handelt es sich um ein Zwei-Komponenten-Reaktionsharzsystem, das Stahl-Stahl- sowie Stahl-Beton-Verbindungen sicher und hundertprozentig kraftschlüssig verbindet. Bereits nach 24 Stunden ist es vollständig ausgehärtet und voll belastbar.

 

MM1018 passt sich inklusive der Folie dank seiner honigartigen Konsistenz jeder Struktur an und formt auch kleinste Merkmale passgenau ab. Dabei sind auch Umrandungen von Schraubenlöchern ohne dabei die Freigängigkeit der Schrauben zu beeinträchtigen kein Problem. Somit eröffnen unsere Folienkissen neue Möglichkeiten für schwerzugängliche Stellen ohne besonderen Aufwand, auch wenn es mal zu einer Demontage des Bauwerkes kommt. Die Injection-Pads selbst lassen sich auf alle normgerechten sowie individuellen Formen abstimmen und können auch in großen Stückzahlen gefertigt werden.

 

 

Habe ich Sie neugierig gemacht auf unsere Injection-Pads? Wenn ja, melden Sie sich sehr gerne bei mir:

 

Jens Hoeren

B.Sc. Wirtschaftsingenieur

Tel.: 02166 9836 12

Mail: jens.hoeren@diamant-polymer.de

 

 

 


Schreiben Sie uns eine Nachricht.


Sicherheitsabfrage: