DIAMANT The Metalplastic Company Logo

KONTAKT
Zentrale: +49 (0) 2166 9836 - 0
Technik: +49 (0) 2166 9836 - 69
Mo.-Fr.: 8-16 Uhr

Unternehmensinfo

Diamant Metallplastic.

Die Anwendungsgebiete.

 

Beispielhafte Anwendungsbereiche und Anwendungsfälle für Diamant-Polymersysteme.

 

 


In der Gießereibranche und dem Automotive-Sektor kommen Polymersysteme von Diamant Metallplastic vorrangig bei der Metallreparatur, der Oberflächenbehandlung, der Imprägnierung sowie dem Verschleißschutz zum Einsatz.

 

Typische Anwendungsfälle sind beispielsweise das kapillaraktive Imprägnieren von Gussteilen, das Korrigieren von Oberflächenrauigkeiten oder das Verschließen von Lunkern.

 

Die polymergebundenen Beschichtungssysteme beugen thermischem, abrasivem und chemischem Verschleiß vor und erhöhen somit signifikant die Standzeit und Betriebssicherheit von Produkten, Anlagen und Maschinen.

 


 

Im Maschinenbau sorgen Polymersysteme von Diamant Metallplastic für dauerhaft form- und kraftschlüssige Verbindungen ohne mechanische Bearbeitung. Sowohl für statische Verbindungen, wie Fundamente oder Flansche, als auch für dynamische Verbindungen, etwa Führungsbahnen.

 

Je nach Produktlinie dienen sie als Gleitbelagsystem dem Erzeugen µm-genau abgeformter Gleitflächen und Führungsbahnen sowie dem Herstellen oder Überholen hochpräziser Gleitflächen. Der Ausformung formstabiler Justierbeläge. Oder der Herstellung komplexer und dünnwandiger Dichtungen ohne die Notwendigkeit einer Spritzgussform und Vulkanisierung.

 

Maschinenbauunternehmen in aller Welt kooperieren mit Diamant Metallplastic als Systempartner für die Instandsetzung, die Maschinenüberholung und den Neubau, zum Beispiel von Werkzeugmaschinen.

 

 


 

Mit dem Metallpolymer MM1018 stellt Diamant Metallplastic dem Stahl- und Brückenbau das weltweit erste polymergebundene Spaltausgleichsmaterial mit bauaufsichtlicher Zulassung (DIBt) zur Verfügung.

 

Es ermöglicht den druckfesten und hundertprozentig kraftschlüssigen Toleranzausgleich an Verbindungsstellen, Flanschen und Lagersitzen.  Dies in einem Arbeitsschritt, ohne mechanische Bearbeitung und ohne den zusätzlichen Einsatz von Keilplatten oder Futterblechen. Gleichzeitig sorgt der Werkstoff für Korrosionsschutz an den Kontaktflächen zwischen Stahlelementen oder Stahl- und Betonelementen.

 

Das polymergebundene Metall MM1018 bewährt sich bereits in über 1 000 Anwendungen weltweit.

 

 


 

Polymersysteme von Diamant Metallplastic bieten Verschleißschutz und Reparaturbeschichtungen im anspruchsvollen industriellen Umfeld.

 

Sie schützen metallische Oberflächen gegen abrasiven Verschleiß, Korrosion sowie Kavitationsschäden und bieten Beständigkeit gegen aggressive Chemikalien wie Säuren, Laugen und Kühlmittel.

 

In der Produktvariante für die unkomplizierte Gummi- und Dichtungserneuerung sichert das Polymer eine zuverlässige Haftung auf Metall, Natur- und synthetischem Kautschuk, Holz, Beton etc.

 

Eine spezialisierte Lösung für das kapillaraktive Imprägnieren und Versiegeln thermischer Beschichtungen bietet Eindringschutz gegen Wasser, Öle, Luft, Gase und Fremdkörper.

 


 

Porentiefes Versiegeln thermisch gespritzter Beschichtungen ermöglicht Diamant Metallplastic mit dem Polymer-Versiegelungssystem dichtol.

 

Durch seinen speziellen Kapillareffekt „pumpt“ sich das Polymer selbstständig – auch gegen die Schwerkraft – in die Tiefe des Materials und schließt somit selbst kleinste Haarrisse und Mikro-Porositäten.

 

Ergebnis ist ein tiefenwirksamer und gleichzeitig korrosionsbeständiger Schutz gegen Wasser, Öle, Luft, Gase und andere aggressive Medien.

 


 

In der maritimen Industrie, dem Schiffsbau und dem Offshore-Bereich dienen Lösungen von Diamant Metallplastic der Wartung, Reparatur und Instandsetzung sowie dem Materialschutz.

 

Die spezialisierten Polymersysteme eignen sich besonders für die schnelle, effektive Vor-Ort-Instandsetzung. Durch die unkomplizierte Applikation können beispielsweise (Not)-Reparaturen an Bord durch die Besatzung erfolgen.

 

Umfassenden industriellen Einsatz finden die Diamant-Produkte in Werften und der maritimen Montage, etwa von Bohrinseln und Offshore-Anlagen.

 

Beispielhafte Anwendungsgebiete im Schiffsbau- und Offshore-Bereich sind Reparaturen an Rohrleitungen, Notreparaturen am Wellen oder Antrieben, chemisches Kaltschweißen oder der Verschleißschutz von Behältern, Pumpen und Tanks.

 


 

Beim Rapid Prototyping übernehmen Polymersysteme von Diamant Metallplastic gleich zwei Aufgaben: Das Veredeln der Oberfläche und das Erhöhen der Formstabilität.

 

Durch das Prinzip der kapillaraktiven Versiegelung dringt das hochbeständige Polymer tief in das behandelte Prototyping-Werkstück ein und härtet dort aus. Dabei werden selbst Mikroporen, Porositäten und Haarrisse verschlossen.

 

Dadurch verbessern Rapid Prototyping-Lösungen von Diamant neben der Oberflächenveredelung auch die grundsätzlichen Eigenschaften des Werkstücks. Etwa die Festigkeit spröder Materialien und die Formstabilität des Teils.

 


 

Diamant Metallplastic.

Forschung und Entwicklung.

 

Forschung und Entwicklung zählen zu den zentralen Unternehmensbereichen der Diamant Metallplastic GmbH. Hier werden bewährte Produkte kontinuierlich weiterentwickelt und neue formuliert sowie umfassend getestet.

 

Die Produkte und Systemlösungen des deutschen Spezialunternehmens sind vielfach das Ergebnis der Zusammenarbeit in einem weltweiten Netzwerk aus Wissenschaftlern, Hochschulen, Universitäten und Forschungsinstituten. Zum Beispiel erarbeiteten die Diamant Metallplastic GmbH und das Institut für Oberflächentechnik (IOT) in gemeinsamer Forschungsarbeit (ZIM-Projekt) eine neue Methode zur Qualifizierung von Versieglern für thermisch gespritzte Beschichtungen.

 

Flankiert werden die Forschungs- und Entwicklungsarbeiten durch den Dialog mit Industrieverbänden, Ministerien und Wirtschaftsorganisationen.

 

Das Wissen und die Zuarbeit aus diesen Quellen bündelt Diamant Metallplastic in der Forschungs- und Entwicklungsabteilung am deutschen Produktionsstandort im rheinischen Mönchengladbach.

 

Parallel zur eigenen Forschungs- und Entwicklungsarbeit unterstützt Diamant Metallplastic die Anwender bei der Entwicklung der optimalen Applikationstechnik für deren individuelle Einsatzherausforderung. Ausführliche Laborversuche im Kundenauftrag werden ebenso ausgeführt wie realitätsbezogene Tests – zum Beispiel für das Verhalten von Diamant-Produkten auf anwenderspezifischen Oberflächen oder Materialien.

 

Ein Modifizieren und Ausrichten von Diamant-Sortimentsprodukten an spezielle Kundenanforderungen ermöglicht der Polymer- und Beschichtungsspezialist mit seiner Produktanpassung-Serviceleistung.

 

Zudem lassen sich Sonderabfüllungen in anwendungsorientierten Gebindegrößen für eine zeitoptimierte, unterbrechungsfreie und wirtschaftliche Serienverarbeitung in Auftrag geben. Ebenfalls realisiert wird das Abfüllen und Verpacken von Diamant-Produkten als Kunden-Eigenlabel.

 


 

Diamant Metallplastic.

Service und Beratung.

 

Technische Anwendungen in der Metallverarbeitung sind in aller Regel keine universellen Abläufe, sondern individuelle Lösungen. Daraus resultieren entsprechend eigenständige Anforderungen an die Servicequalität der industriellen Kooperationspartner.

 

Vor diesem Hintergrund unterstützt Diamant Metallplastic seine Anwender bereits im Vorfeld einer Applikation. Zum Beispiel, um mit einer anwenderorientierten Beratung, anschließender Problemidentifikation und gemeinsamem Erarbeiten eines Lösungskonzepts das optimale Resultat zu erzielen.

 

Auf dieser Basis kann die Auswahl des richtigen Polymersystems getroffen oder die Entwicklung individueller Rezepturen eingeleitet werden.

 

Mit dem Baukastensystem für den Diamant-Montageservice wählen Anwender exakt und wirtschaftlich intelligent den individuell erforderlichen Leistungsumfang. Dabei wird beispielsweise festgelegt, ob die Produktverarbeitung in eigener Regie oder vor Ort von Diamant-Fachpersonal vorgenommen werden soll.

 

Weitere Module des Montage- und Anwenderservice sind unter anderem die Anwenderschulung, die anwenderbegleitende Hilfestellung, QS- und Abnahmeprotokoll sowie die Produkt- oder Anwendungshaftung beziehungsweise eine Gewährleistung von bis zu 50 Jahren.

Schreiben Sie uns eine Nachricht.