Allgemein | 11. Februar 2021 Zeit- und Kosteneffizienter Stemmknaggenverguss im Stahlwasserbau

Im Stahlwasserbau spielt der Faktor Zeit eine der Hauptrollen,denn keine Bau- oder Instandsetzungsmaßnahme kommt ohne Berücksichtigung dieses schwierigen Faktors aus. Sei es als „Zahn der Zeit“ mit seinem unangenehm zersetzenden Charakter oder sei es in der alles dominierenden Rolle als „Zeit ist Geld“.

 

Besonderezeigt sich dieser Zusammenhang im Bereich der Verkehrsinfrastruktur, da Betriebsunterbrechungen aufgrund von Instandsetzungsarbeiten finanziell und volkswirtschaftlich hier besonders schmerzhaft zu Buche schlagen. 

Daher werden zeitsparende Verfahren zur Sanierung im Stahlwasserbau benötigt um Aufwand und Zeit für die Instandsetzung und Montage zu reduzieren. Genau das ist mit unserem Spaltausgleichsmaterial MM1018 möglich, welches im Januar 2013 als erstes dieser Art die allgemeine bauaufsichtliche Zulassung des Deutschen Instituts für Bautechnik (DIBt) erhielt. Seitdem wurde es an über 1000 Bauwerken eingesetztdavon ein Großteil im Stahlwasserbau. 

Eine der häufigsten Anwendungen ist die des Stemmknaggenverguss mit MM1018 Flüssig als Alternative zu klassischen Futterblechen. Der Vorteil von MM1018 gegenüber den Futterblechen ist das es egal wie die Stemmknagge ausgerichtet werden muss und wie der Spalt beschaffen ist, es immer vollflächig den Spalt verschließt. Es ist Korrosionshemmenden was die Spaltkorrosion, die bei Futterblechen ein kritisches Thema ist, unterbindetwodurch die Stemmknaggen länger den anspruchsvollen Umständen im Stahlwasserbau widerstehen. MM1018 kann durch sein flüssige Form sehr leicht eingebracht werden und bietet den 100% Kraft- und Formschluss im Gegensatz zu Futterblechen, die je nach Komplexität des Spaltes keinen vollflächigen Kontakt zwischen Tor und Stemmknagge erfüllen können. 

Das Titelbild zeigt eine Schleuse an der Mosel wo wir innerhalb von nur 2 Arbeitstagen 21 Stemmknaggen vergossen haben. Die besondere Herausforderung war hierbei das Tor welches igeschlossenen Zustand ausgerichtet werden musste mit unserem MM1018 zu verfüllen, da dies die Zugänglichkeit erheblich erschwerte aber aufgrund der flüssigen Konsistenz konnte MM1018 ohne Probleme eingebracht werden und die Schifffahrtssperre konnte eingehalten werden. 

Zurück zur Übersicht

Ihr Ansprechpartner

Herr Jürgen Fimmers

DIAMANT Polymer Kundenservice

DIAMANT Polymer Kundenservice

02166 9836-0 Montag – Freitag: 8:00 - 16:00 Uhr

KONTAKTFORMULAR

Sie haben Fragen? Wir helfen Ihnen gern.

Sie möchten eine fachkundige Beratung zur Frage, welches unserer Produkte sich für Sie am besten eignet? Dann kontaktieren Sie uns! Wir helfen Ihnen gerne weiter, egal ob Sie sich per Telefon, Fax oder Mail an uns wenden.

Wie kontaktieren Sie uns?*

Newsletter Abonnieren Sie unseren Newsletter und erhalten Sie Produktneuheiten direkt per E-Mail.